13.01.2018 Ein Tag in und um Tafraout

Heute sind wir in Tafraout bzw. der Nähe geblieben. Wir hatten uns eine Tour von gut 100 Km ausgesucht, die in etwas südwestliche Richtung gehen sollte. Sollte, weil wir nicht genau wußten ob alle Teile überhaupt befahrbar sind. So starteten wir gemütlich gegen 11:00 Uhr. Kurz nach dem Start kamen wir an großen Kullersteinen vorbei die hier irgendwie überhaupt nicht hin paßten. Sie waren aber schön anzusehen. Dann ging es gleich wieder in Serpentienen in die Berge. Nach ca. 30 km ging es in eine Schlucht mit einer Palmenoase. Diese Palmenoase war sehr schön. Einige Kilometer ging es durch die Oase auf einer max. 2,5m breiten Straße. Das ist eine der schönsten Stellen die wir bisher gesehen und durch fahren haben. Wenig später sind wir auf ein Dorf zu gefahren, dass von der Rückseite total verlassen war, weil die Häuser alle baufällig waren. Gut 10 Kilometer danach, wir wunderten uns eigentlich, dass hier überhaupt noch gute Teerdecke ist, ging es dann auf Schotter. Durch Flußbetten und recht holperig fuhren wir dann bestimmt eine knappe Stunde auf einem abenteuerlichen Weg weiter. Unterwegs überholten wir noch zwei Schweizer Wohnmobile auf Transit Basis. Ob die tatsächlich den gesamten Weg weitergefahren sind wage ich fast zu bezweifeln. Als wir endlich wieder feste Straße erreichten waren wir erstmal erleichtert. Mit zwei Leuten, zwar ohne Gepäck, ist es auf solch einem Weg doch mega anstrengend, nicht nur für den Fahrer. Auch der Beifahrer, in diesem Fall die Beifahrerin, ist ja dem Fahrer völlig ausgeliefert und kann nicht immer sehen wo es hin geht und schwitzt genauso mit. Zum Schluß sind wir dann noch zu  bemahlten Felsen gefahren, der Weg war wieder Offroad und wesentlich interessanter als die Steine. Gleich geht es zum Abendessen bei unserer Wirtin, ich werde berichten. 
Ergänzung: Das Abendessen war spitze, es gab eine leckere Suppe und dann eine Tajine mit Nüssen und Backpflaumen und zum Nachtisch Obstsalat. Die Bewertungen bei Booking Com sind absolut gerechtfertigt. Anschließend haben wir die Karte nochmal genau studiert und uns entschlossen morgen noch hier zu bleiben. Wir müssen zwar das Zimmer wechseln aber hier ist es so klasse, dass wir dafür gern das Zimmer wechseln.

Ich wiederhole mich jetzt mal mit Absicht: Hervorragende Unterkunft in Tafraout, Maison Tigmi Ozra! Eine Unterkunft die auch über Booking Com gebucht werden kann. Sehr empfehlenswert und sehr sauber, die Hausherrin ist absolut um das Wohlergehen der Gäste bemüht. 










Zum Glück durfte ich fahren, als Sozius wäre ich bestimmt abgesprungen!

Ja, ab und zu haben wir den Schatten überholt!
Gigantische Steinformationen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.