27.11.2017 Puerto de Mazarron nach Granada

Ja, heute war wieder mal ein Reisetag. Das Wetter nicht sonderlich berauschend. Der Himmel meistens bedeckt bei Temperaturen von 10-16°C. Es sah verdammt nach richtig Regen aus, daher bin ich bis Almeria auf der Autobahn gefahren und dann auf die Landstraße gewechselt. Es ging wieder richtig in die Berge, bis auf knapp 1400m Höhe. Abfahrt heute 09:45 Uhr und Ankunft 15:30 Uhr. Die Landstraße war wieder mal stellenweise recht kurvig, geil! Habe wieder mit meiner kleinen Kamera gefilmt, Bernd, das Ding war einer der besten Tipps die ich je erhalten habe. Für 50 € macht die ganz tolle Aufnahmen. Die Unterkunft machte es mir heute nicht leicht. Das Navi hat die Unterkunft in 20m angezeigt, ich hab sie aber nicht gesehen und bin erstmal 15 Minuten in dem Bereich umher geirrt. Dann habe ich Leute gefragt, die schickten mich wieder Richtung Motorrad. Und siehe da, durch ein Farmacia Schild verdeckt die Straße die ich gesucht habe und keine 20m entfernt vom Motorrad tatsächlich die Unterkunft. Diese ist ganz klein aber fein, drei Nächte für 60,-€. Da habe ich mir dann sogar ein Upgrade für ein Zimmer mit eigenem WC und Bad gegönnt für 80,-€.

So hier muß ich mich mal ganz herzlich bei meinem Kumpel Claus L. aus Aukrug bedanken. Claus hat heute meine Wohnung bewacht, da dort eine neue Wohnungstür eingebaut wurde. Ja, der Tischler hat mich am Donnerstag letzte Woche angerufen und gefragt wann er die denn einbauen kann. Ich fragte ihn ob wir von der richtigen Wohnung sprechen. Ich war noch keine zwei Wochen unterwegs und eine Benachrichtigung vom Vermieter war bisher auch nicht erfolgt. Nicht mal ein Hinweis, dass ggf. irgendwann im Jahr die Wohnungstüren erneuert werden sollen. Als ich dem Tischler am Telefon dann sagte, dass ich in Spanien sei war erstmal Ruhe. Er fragte dann wann ich denn wieder kommen würde. Als ich dann sagte,  dieses Jahr nicht mehr, war ganz Ruhe am anderen Ende. Dank Claus konnte meine Tür aber nun gleich mit allen anderen im Haus gewechselt werden. Von hier aus Granada ein herzliches Danke schön nach Aukrug. Wer solche Freunde hat kann auch mal weg fahren und zu Hause läuft es trotzdem. Weiterhin gute Besserung!

Bilder liefere ich morgen nach! Ich habe mir eben schnell noch ein Ticket für eine Führung durch die Alhambra für morgen früh um 09:00 Uhr gebucht. Ja, das geht hier nur im Internet, sonst läuft hier nichts mehr, oder anstehen bis zu Stunden. Nun ist es schon 23:30 Uhr, da muß ich erstmal schlafen, bis morgen!

Hier nun die versprochenen Bilder, ich war ja nach meiner Ankunft gleich noch einmal schnell durch die Stadt. Zum Abschluß gab es dann das Menü de  Dia. Gemischten Salat vorab, dann frittierten Fisch und anschließend zum Nachtisch Milchreis. 


Hier erobert sich der Hang seinen normalen Raum zurück!

Regenwasser formt hier ganz tolle Gebilde in die Hänge!


War hier ein Japaner am Werk? Alles schön geharkt!
Die Dörfer sind hier nun alle fast ausschließlich weiß.

Serpentienen bis zum Abwinken, tolles fahren!


Hoffentlich bleibt es trocken.
1393m Höhe da sind es nur noch 10°C, deutlich spürbar.


Ein Mirador (Aussichtspunkt) gegenüber der Ahambra auf einem Berg.
Die Alhambra!

Blick über die Stadt hinweg.
Endlich Essen!

2 Gedanken zu „27.11.2017 Puerto de Mazarron nach Granada“

  1. Wie schön für Dich, dass es weitergeht und Du auch Pausen einlegst! Die Alhambra steht auch noch auf meiner Agenda. Bin schon gespannt auf Deine Eindrücke!

    1. Ja, auch ich bin gespannt auf die Alhambra, ich war schon einmal hier. 1986 habe ich mir eine Eintrittskarte bei brütender Sommerhitze fast erkämpfen müssen. Ich hatte kein Kleingeld und die Kassiererin wollte mir nicht wechseln, ich sollte weggehen und keine Karte bekommen. Da bin ich böse geworden und die Policia ist dazugekommen. Ich habe dann doch eine Karte bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.