04 .01.2016 Uyuni nach Challapata

So heute soll es zum Salar de Uyuni gehen. Nach dem Frühstück in der Stadt als alles verpackt war, erfuhren wir, daß der Zimmerpreis erst einen Tag später wegen der Dakar angehoben wird. Leider, sonst hätten wir einen Tag länger hier verbracht und hätten uns mehr Zeit nehmen können. Auf zum Salar de Uyuni, zuerst war wieder Tankstellensuche angesagt, denn nicht jede Tankstelle darf dir auch Benzin verkaufen als Tourist. Der Salar war schnell erreicht und von Jeeps total überlaufen. Wir haben uns dann das obligatorische Bild gegönnt und sind dann weiter Richtung Challapata gefahren. Ein britischer Fahrradfaher hatte uns zum Glück erzählt, daß die Strecke bis auf 10 Meilen komplett geteert ist. Gerade als es losgehen sollte hupte Kudret heftig, kein gutes Zeichen. Er hatte vorn einen Plattfuß. Leider gab es vor Ort keine Gummeria, so mußten wir selber Hand anlegen und haben den Schlauch gewechselt. Kudret hatte sich einen Dorn von einem Busch durch den Heidenau eingefahren. Die Fahrt verlief nach der Reparatur ohne weitere Probleme. Eine Unterkunft war auch schnell gefunden, einfach aber sauber und günstig.

 Challapata1

Challapata2

Challapata3

Challapata4

Challapata6

Challapata5

Challapata7

Challapata9

Challapata8

Challapata10

Challapata11

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.