30.06.2017 Ankunft in Larvik Norwegen

Es ist 01:30 Uhr und es kommt die Durchsage an Bord, dass wir bald in Norwegen anlegen. Gut geschlafen habe ich nicht, höchstens für eine Stunde mal die Augen zu gehabt. Es ist genau 02:00 Uhr, die Fähre öffnet sich und wir können gleich hinter einem LKW die Fähre als Erste verlassen. Schnell fahren wir erstmal aus dem Hafenbereich raus, damit wir nicht gleich alle wieder vor uns haben. Es herrschen sehr angenehme 13°C, es ist trocken und am Horizont ist der Schein der Mitternachtssonne deutlich erkennbar. Die Navis werden kurz auf die richtige Strecke abgestimmt und auf geht es Richtung Oslo. Die schon erwähnten angenehmen Temperaturen, die stets nach oben gehen und der grandiose Tagesanbruch um diese Zeit, lassen endlich Urlaubsfeeling aufkommen. Es geht auch hier gut voran und den ersten Kaffee gibt es beim Tanken, noch einige Zeit vor Oslo. Oslo haben wir vor dem Berufsverkehr durchfahren, sehr angenehm, denn tagsüber ist hier oft die Hölle an Verkehr. Das Wetter spielt auch hervorragend mit, so dass wir bei strahlendem Sonnenschein eine unserer größten Strecken dieses Urlaubs absolvieren. Es geht den ganzen Tag die E6 und teilweise die E3 und dann wieder die E6 schnurgerade auf Trondheim zu. Hinter Trondheim suchen wir schon frühzeitig nach einem Campingplatz und einer Hütte. Obwohl es noch früh am Tag ist, sind alle Hütten besetzt. In der Nähe von Levanger bekommen wir durch die Absage andere Gäste noch ein kleines Zimmer, nur mit Bett, in einer kleinen Hütte auf einem Bauernhof. Bei folgender Adresse:

Munkeby Herberge AS
Munkebyveien 245
7608 Levanger

Norwegen

Dieser muß in der Frühzeit mit Teilen  irgenwie als Kloster genutzt worden sein. Zumindest haben wir ein Nachtlager, brauchen kein Zelt mehr aufbauen und sind fix und fertig. Es ist mittlerweile 15:00 Uhr und wir haben tatsächlich 24°C auf dem Thermometer und strahlenden Sonnenschein. Seit der Fähre waren wir 13 Stunden unterwegs, haben dreimal getankt und sind 750 km gefahren. Die Herberge wird scheinbar mit Masse von Wanderern besucht. Wir können abends sogar etwas zu Essen bekommen und brauchen nicht selber kochen, kommt uns heute sehr entgegen. Die Übernachtung mit Abendessen und Frühstück kostet 815 NOK (ca. 85€) Eigentlich sollte abends eine Musikveranstaltung auf dem Hof stattfinden, es wurde viel aufgebaut und die Musiker waren auch da, nur die Gäste kamen nicht. Verstanden haben wir es nicht, denn was wir in der Probe hörten war nicht schlecht. Da scheint wohl die Werbung nicht funktioniert zu haben. Wir sind aber auch zeitig ins Bett, es war ja auch ein anstrengender Tag.
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.