29.11.2017 Zweiter Tag Aufenthalt Granada

Heute, man glaubt es kaum, Regen und dass schon die ganze Nacht, richtig heftig. Bin etwas länger liegen geblieben, dann wieder ein paar Stunden durch die Stadt geschlendert. Kaum hatte ich die Tür der Unterkunft geschlossen, da schüttete es wieder wie aus Kübeln. Habe den Rest des Tages nun mal für das Internet genutzt, die Verbindung hier ist hervorragend. Lissabon mußte gebucht werden. Die Fähre nach Marokko schon mal angesehen und eine Unterkunft in Marokko gesucht, die über Weihnachten. Gar nicht so einfach, wenn man nicht aufpasst, bekommt man in Marokko mal eben ein Hotel um die Ecke angezeigt, so in 300km Entfernung. Habe ich nun schon zweimal gehabt, ist etwas gewöhnungsbedürftig. Bilder vom Regen erspare ich mir. Morgen geht es dann hoffentlich wieder trocken  weiter nach Cordoba. 

2 Gedanken zu „29.11.2017 Zweiter Tag Aufenthalt Granada“

  1. Nach Zeitungsberichten der letzten Tage (Dörfer am Grund von Stauseen tauchen auf, Wasserreservoirs nur noch zu 15% gefüllt) dürften sich viele Menschen über das kostbare Nass von oben freuen. Aber eben nicht alle. Sicherlich wirst Du unsere Temperaturen und Regenmengen auch weiterhin deutlich hinter Dir lassen! So schlimm wie die Anfahrt durch Deutschland wird es sicherlich nicht. Hoffe ich jedenfalls für Dich. Wünsche Dir weiterhin viele Gründe Dich zu freuen.

    1. Ja, heute war schon wieder Sonnenschein. Im spanischen Fernsehen habe ich in der Cafeteria heute morgen nur gesehen, irgendwo war wohl sogar eine Bahnlinie unterspült, so dass ein Zug entgleist ist. Die Stauseen sind tatsächlich sehr leer, zumindest die, die ich gesehen habe. Ich freue mich den ganzen Tag, dass ich in der Lage bin, so eine Reise einfach so zu machen. Jeder Tag ein neues Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.