26.12.2018 Von Chalhuanca nach Ollantaytambo

Nach einem guten Frühstück sind wir bei Sonnenschein Richtung Ollantaytambo aufgebrochen. Die Landschaft war wieder absolut toll. Laut einem Programm müssen es an die 30000 Höhenmeter gewesen sein, gefühlt könnte es auch sehr gut passen, wir sind wirklich rauf und runter gefahren. Das Kurvenfahren strengt in den Serpentinen zu zweit schon etwas an. Das Navi zeigte als Ankunftszeit 14:15 Uhr an. Mit Pause und tanken sowie ca. 15 Kilometer Schotterpiste und dann dem ganzen Touriverkehr Richtung Ollantaytambo wurde es dann aber doch 15:45 Uhr. Ich hiet an, weil ich der Meinung war, dass hier die Unterkunft sein müsse, sah sie aber nicht. Beim Anfahren sahen wir dann, dass es nur eine Einfahrt weiter war. Die Unterkunft ist recht nett. Wir haben ein einfaches Zimmer mit eigenem Bad und einem kleinen Balkon mit eigener Bank. Von hier können wir auf Ruinen der Geschichte schauen. Für drei Nächte zahlen wir hier mit Frühstück 58,-€ und das Moped steht sicher auf dem verschlossenen Hof. Morgen geht’s nach Machu Picchu.

So sieht es dann plötzlich nach einer Kurve aus.


Hier wird eine Hauptstraße rechts erneuert und viele Menschen schauen dabei zu.
Direkt an der Fahrbahn ist hier ein Markt.

Schneebedeckte Berge im Hintergrund.
Der hat die Kurve nicht geschafft.

Toilette an einer kleinen Raststätte!
Erklärungen zur Maschine für einen interessierten Fernfahrer!
Ist schon gewaltig mit was wir hier durch die Lande fahren.




Kurven ohne Ende!


Nun kommen auch wieder indigene Bilder!
Endlich mal wieder Schotterpiste, die Strecke hat uns eine weitere Stunde Fahrzeit erspart.

Hier war der obere Teil der Ladefläche komplett mit Menschen voll, Großraumtaxi in Peru.
Inka-Ruinen in Ollantaytambo.

Die Spieße sind unheimlich lecker!
Immer wieder erstaunlich was hier die Frauen so auf dem Rücken tragen. Vor allem aber die kleinen schon sehr gekrümmten Frauen schleppen teilweise so große Pakete auf dem Rücken, so dass von ihnen selbst kaum etwas zu sehen ist.
Bilder am Abend in Ollantaytambo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.