22.12.2015 El Sosneado nach San Ceferino

Sabine ist wie geplant als erste losgefahren nach Villa General Belgrano. Hier hat sie einige Jahre mit Ihren Eltern in ihrer Kindheit gelebt. Nun wollte sie sich vor Ort ein Bild machen, wie es denn heute dort aussieht. Wir fuhren weiter die Routa 40 (vor San Rafael links) nach Pereditas. Wie immer nur Schotter der teilweise wieder sehr schwer zu fahren war. Irgendwann nach einem kurzen Stop fuhr ich wieder an und hörte plötzlich ein grauenvolles Geräusch aus Richtung Kardan bzw. Hinterrad. Der Spritzschutz der hinten über das Hinterrad geht hatte sich verabschiedet und war in den Radlauf der Schwinge verkeilt. Ich habe in kurzer Hand rausgezogen und der Routa 40 spendiert. Zwar hatte ich diesen erst vorher kontrolliert aber wahrscheinlich nicht gesehen, daß eine Befestigungsschraube davon abgerissen war. Somit war der Abriß vorprogrammiert, aber ohne Folgen. In Pereditas trafen wir dann auf den Rest der Truppe. Nun wurde entschieden wie, wo und wie lange Weihnachten gebucht werden soll. Fünf wollten unbedingt 3 Nächte an einem Ort bei Mendoza bleiben und wir Drei wollten noch weiter fahren und dann nur 2 Nächte an einem Ort verbleiben. So entschieden wir kurzerhand allein weiter zu fahren. Weihnachten verbringen wir also getrennt, aber kein Problem! Abends haben wir dann rechts unterhalb von Mendoza an einem See eine nette Cabana gefunden. Wir hatten fast 33°C und ein Mückenparadies. In der Cabana war es die ganze Nacht brütend heiß, erst in den Morgenstunden wurde es wesentlich besser. So wachten wir erst gegen 09:00 Uhr auf, eine absolute Seltenheit.

 EL Sosneado1

EL Sosneado3

EL Sosneado4

EL Sosneado6

EL Sosneado5

EL Sosneado7

EL Sosneado8

EL Sosneado9

EL Sosneado10

San Ceferino2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.