21.11.2018 Aufenthalt in San Agustin

Heute sind wir gleich nach dem Frühstück aufgebrochen zum Skulpturen Park. Der Eintritt war mit ca. 7,- € recht preiswert. Wir konnten direkt von unserer Unterkunft zu Fuß in 20 Minuten dort hin gelangen. Zu dem Park gehört auch ein Museum, welches ich nun nicht gerade berauschend fand, daher auch nur wenige Bilder davon. Zum Glück war es etwas bedeckt, so dass wir nicht zu sehr ins Schwitzen kamen. Im Park waren schon der eine oder andere Berg zu erklimmen. Die Wege führten teilweise durch Urwald ähnliches Gelände im totalen Schatten. Dadurch waren die Wege dann auch mit einer Algenschicht und Moosen bedeckt, die im feuchten Zustand recht schlüpfrig bzw. rutschig war. Die Skulpturen sollen aus der Zeit um 3000 vor Christi stammen. In dem Wasserbecken bzw. diese Stelle so als Geburtsstätte zum Kindergebären gedient haben. Nach vier Stunden waren wir wieder an der Unterkunft und trockneten unsere durchgeschwitzten und in der letzten Stunde vom Regen  feucht gewordenen Sachen. 

Unsere Unterkunft absolut schön gelegen!
Es ist hier auch absolut ruhig!

Einige Bilder aus dem Museum.



Hier sieht es fast wie im Urwald aus!











Der Blick oben vom Berg ins Umland.






 
Die meisten der Skulpturen bewachen scheinbar Grabstätten. Jetzt haben wir es 14:00 Uhr und die Temperatur liegt bei angenehmen 24°C. Morgen soll es nach Popayan gehen, es liegt direkt um die Ecke. Wir sind sehr gespannt auf die Wegstrecke dorthin. Einer sagt die Strecke ist unbefestigt, der nächste sagt sie ist eine reine Baustelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.