20.11.2017 Saragossa

So, heute schreibe ich schon vor dem Aufbruch. Es sind immer so viele Eindrücke die ich hier gewinne und dann vergesse ich sie doch wieder. Erstens, die Heizung funktioniert hier gut, meine Wäsche wird sehr schnell trocken. Das WLAN ist hervorragend, das Bett ähnelt einer Hängematte zumindest in Ansätzen. Was mir gestern schon in der Stadt aufgefallen ist, selbst an einem Sonntag war Personal unterwegs, welches die Straßen sauber gehalten hat. Die Müllabfuhr war schon um Mitternacht unterwegs, tagsüber kommen die wahrscheinlich nicht durch. Heute Morgen um 09:00 Uhr fuhr schon eine Kehrmaschine vor der Tür. Ich kann mich an einen meiner aller ersten Besuche in Spanien erinnern, da sah es noch ganz anders aus. So nun muß ich aber endlich die Stadt mit dem Fotoapparat erobern.
Um 15:45 Uhr bin ich endlich wieder in der Unterkunft mit platten Füßen angekommen. Das Frühstück habe ich in der Stadt gefunden, ein Croissant und einen Kaffeeleche für 2,-€, so kann ich noch etwas bleiben. Die Basilica del Pilar, eines der ehrwürdigsten Bauten der gesamten Christenheit hat selbst mich nicht aus dem Staunen herausbekommen. Von außen schon recht imposant, von innen, eigentlich unbeschreiblich. Noch nie, habe ich so ein Gotteshaus zuvor gesehen. So viele Details, so viele Altare und abgetrennte kleine Nischen in der riesigen Halle. Beichtstühle in erheblicher Anzahl, die auch während meines Besuch reichlich Zulauf hatten. Eine unvorstellbare Deckenhöhe mit Bildern, Verzierungen, Fenstern und und und. Es war wirklich toll, allerdings auch Fotografierverbot, an das ich mich auch gehalten habe. Wer mal nach Saragossa kommen sollte, dieses Gebäude ist ein absolutes MUß. Weiterhin habe ich mir den Aljaferia-Palast, die Catedral de la Seo und das römische Forum von außen und die Markthalle von innen angesehen. Das Centrum der Stadt habe ich ebenfalls zu einem stattlichen Teil besichtigt. Im El Turbo einem Viertel mit vielen kleinen Gassen, befinden sich eine gewaltige Anzahl an Tapas Bars. Was wäre ein Besuch in der Stadt der Tapas, ohne hier einmal durch zu gehen. Es ist erstaunlich wie unterschiedlich die Bars ausgestattet sind, auch das Preisgefüge läßt keine Wünsche offen. Zum Mittag habe ich eine Tapas Bar gefunden wo ich wieder kostengünstig satt geworden bin. Ein Kaffee und noch ein Stück (una Ration ) Kartoffelauflauf sehr lecker, habe ich für 3,35€ bekommen . Was ich sehr auffallend empfunden habe, daß viele ältere Leute mit Kinderkarren und Kinderwagen unterwegs waren. Auf einem der Spielplätze lauter Großeltern mit ihren Enkelkindern, aber nicht nur die Frauen. Auf dem einem Spielplatz habe ich fast nur noch drauf gewartet, daß die Opa´s um die Wette rutschen. Ein toller Spiegel für die Gesellschaft hier. Ja, es könnte auch negativ sein, weil das Geld sonst nicht reicht. Die Kinder werden sich später bestimmt gut daran erinnern. Baulich ist hier alles vertreten. Neubauten passen sich manchmal stilvoll ein oder auch überhaupt nicht.
Als ich wieder an der Unterkunft ankam gab es erstmal eine Ermahnung, ich hätte ja den Schlüssel mitgenommen und nun hätte man überhaupt nicht saubermachen können. So geht es aber nicht. Ich entschuldigte mich freundlich mit „disculpe“ und erklärte dann, daß ich eigentlich nicht viel verstehe und auch nicht spreche. Aber disculpe, war wohl die richtige Wortwahl, die Dame erklärte es mir nochmal ganz langsam und fragte dann noch ob ich denn gut geschlafen habe und ob es mir denn sonst gefällt. Wenn die Leute langsam sprechen und einfache Worte benutzen kann ich schon eine Menge zu ordnen.
Heute morgen habe ich versucht mit dem Übersetzungsprogramm eine Mail an BMW in Murcia zu schreiben. Dort möchte ich eigentlich Freitag neue Heidenau Reifen aufziehen lassen. Den Importeur habe ich gleich mit genannt, in der Mail, bis heute Abend ist aber noch keine Antwort da, ich bin gespannt.

Die Temperatur heute morgen etwas frich mit T-Shirt und Jacke mi 9°C, aber heute Nachmittag 15:00 18°C, in der Sonne deutlich mehr. Alle Bilder kann ich natürlich nicht zeigen, aber eine kleine Auswahl folgt wie gewohnt. 












Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.