16.01.2016 Huara nach San Pedro de Atacama

Kudret ging es wie zu erwarten war überhaupt nicht gut. Ich verpaßte im ein paar Pillen in der Hoffnung, daß sie helfen. Was machen, fahren konnte er so auf keinen Fall. Carsten sagte er wolle sich etwas in der Nähe ansehen und wir wollten weiter fahren. So konnte sich Kudret einen Tag ausruhen. Carsten kehrte nach seinem Ausflug wieder nach Huara zurück, somit war Kudret versorgt und für uns ging nicht viel Zeit verloren. Die Strecke von 420km Landstraße war schon ein Ritt. die ersten Kilometer gingen nur gerade aus. das Gas auf 110km/h festgestellt und weiter schlafen, wäre das Einfachste gewesen. Später ca. 100km vor San Pedro wurde die Landschaft dann wieder interessanter, mit Vulkanen usw.. In San Pedro hörte ich einen tourguide wie er mit einer Frau auf deutsch sprach. Kurzer Hand fragte ich ihn nach einer Unterkunft. Im Ort war sehr geschäftiges Treiben durch die Massen an Touristen. Er kam ursprünglich aus MeckPomm und lebte schon seit Jahren hier. Er half uns eine schöne private Unterkunft zu finden. Beim Weg dorthin trafen wir auf Conny, von der anderen Hälfte unserer Reisegruppe. Er war mit dem Hinterrad von Christian unterwegs, der hatte sich einen Platten irgendwo draußen in der Wüste geholt. Über Nacht blieb er auch bei uns in der Unterkunft. Beim Abendessen stellte sich dann heraus, daß morgen wohl die ganze Gruppe in San Pedro zusammen kommen wird, da die Anderen einen Paß fahren wollen, der in der Nähe liegt. Sabine und ich wollen auf Carsten und Kudret warten und mal wieder große Wäsche machen und den Tag in Ruhe vergehen lassen. Mal sehen was so kommt.

 SanPedro de Atacama1

SanPedro de Atacama2

SanPedro de Atacama3

SanPedro de Atacama4
Und ich bekomme Dich doch aufs Bild!

SanPedro de Atacama5

SanPedro de Atacama6

SanPedro de Atacama7

SanPedro de Atacama8

SanPedro de Atacama9

 

Ein Gedanke zu „16.01.2016 Huara nach San Pedro de Atacama“

  1. Habe gerade auf der Karte entdeckt, dass ihr 105 km nördlich von „Peine“ seid. Wir sind 30 km östlich von Peine.
    Beste Grüße an die Reisegruppe sendet
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.