14.01.2019 Aufenthalt in SanPedro Tag 1

Es war 09:30 Uhr als ich schon mal aufgestanden bin und in den Ort ging. Ich wollte erstmal die SIM-Karte vom Handy aktivieren lassen. Der erste Laden war noch zu. An einem Touribüro fragte ich, wo es denn Karten und Aufladungen dafür gibt. Man schickte mich zur Apotheke. Gut gehe ich Medizin fürs Handy kaufen. Dort mußte man eine Nummer ziehen und wird dann aufgerufen. Ich trug mein Anliegen vor und es wurde die Dame aus dem Büro von hinten geholt, denn die sprach englisch. Ich erklärte ihr, dass die Karte wohl noch aktiviert werden muß. Leider konnte sie es so nicht. Ich fragte nach einer anderen neuen Karte, aber die waren hier gerade ausverkauft. Sie sagte ich könne bei entel, einem anderen Anbieter versuchen eine Karte zu bekommen. Also ging ich zu entel, die hatten überhaupt keine Karten. Die schickten mich zu einem Einkaufsladen, einem Minimarket. Dort fragte ich nach einer SIM-Karte, sie holte auch wieder eine Claro-Karte heraus und sagte die müssen wir nur noch freischalten. Bei Freischalten kam mir der Gedanke ihr meine Sachen zu zeigen. Sie schaute und nahm mich mit nach neben an, in den noch kleineren Einkaufsladen. Hier sprach der Herr englisch und nahm sich meines Problems an. Schnell war klar, es fehlte an Guthaben. Ich sagte ihm, dass ich auf keine Karte Guthaben aufladen werde, wo ich nicht sicher bin, dass die Telefonnummer stimmt und sie dann funktioniert. Das würde er auch nicht machen und so telefonierte er fast 5 Minuten mit Claro, dem Anbieter bis fest stand, dass die Nummer stimmt und es nur an Geld hapert. Dann wurde ich wieder zur Apotheke geschickt und um Guthaben aufzuladen. Dort zog ich wieder eine Nummer, die Dame aus dem Büro wurde wieder nach vorn geholt. Ich entschuldigte mich für die erneute Störung. Sie sagte nur alles kein Problem. Dann informierte ich sie über den neusten Stand und sie  buchte erstmal nur 1000 Peso drauf um zu sehen ob alles auch klappt. Es funktionierte, so wurde mehr Guthaben aufgeladen und es funktionierte letztendlich auch alles. Ich bedankte mich vielmals in der Apotheke und die Frau sagte nur, wenn es Probleme geben sollte, kann ich gern wieder kommen. Gedauert hat alles zusammen ca. eine Stunde. So viel freundliche und teilweise ja auch unentgeltliche Hilfe, dass hat mich tief beeindruckt.
Nun aber schnell wieder zur Unterkunft, ich hatte mich für eine halbe Stunde abgemeldet. Nun war mehr als eine Stunde vergangen. Sabine schaute schon aus dem Tor, wo ich denn bleibe. Anschließend waren wir lecker frühstücken. Um 13:00 Uhr ging es dann zum Reisebüro. Wir hatten uns keine großen Hoffnungen gemacht, dass unsere Tour wie gewünscht stattfinden würde. Aber das Reisebüro hat tatsächlich einen Weg gefunden unserem Wunsch nachzukommen. Morgen früh geht es um 06:30-07:00 Uhr an der Unterkunft los. Wir werden wohl in eine normale Uyuni-Tour eingebaut und dann irgendwie von der Laguna-Colorado zurück nach SanPedro gebracht. Wir werden berichten.

Bilder gibt es heute mal keine.

2 Gedanken zu „14.01.2019 Aufenthalt in SanPedro Tag 1“

  1. Hallo Ihr Zwei,
    auch wenn ihr heute leider kein Bild für mich habt, werde ich nicht zum Wackelkandidaten, sondern werde weiterhin meinen Weg gehen und diesen tollen Bolg verfolgen. 😉
    Herzlichen Dank für die super ausführlichen Berichte und die vielen Bilder. Genießt noch eine schöne Zeit. Und die Verlängerung geht auch in Ordnung, schließlich können wir Daheimgebliebenen dann länger mitfiebern.
    Gruß
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.