13.02.2019 Von Baura nach Cachoeira Paulista

Die Fahrt ging heute durch eine landschaftlich absolut tolle Gegend. Leider mit dem Auto, andererseits zum Glück. Es war den ganzen Tag bedeckt, es hat einmal mehr als 100 Kilometer geregnet und in den Bergen kam Nebel dazu. Also war es mit dem Auto dann auch wieder angenehm. Es ging so oft bergauf und bergab. Zuckerhüte haben die heute an der Strecke unzählig viele gehabt. Leider immer im Nebel oder nur mit sehr schlechter Sicht. Vielleicht lassen die Bilder etwas erahnen, wie schön es hier bei Sonne sein muß. Die Fahrt ansonsten verlief unspektakulär. Gefreut habe ich mich, dass ich meinen Ipod mit habe und ein Line-In-Kabel. So konnte ich meine Musik im Auto hören, den das Radio hat massive Empfangsschwierigkeiten. Es waren heute 560 Kilometer. Gestartet bin ich um 09:30 Uhr und am Ziel war ich dann gegen 18:00 Uhr, mit Pausen und tanken. Die Unterkunft finden war nicht so einfach. Das anvisierte Hotel war nicht an dem Ort wo es laut Booking com hätte sein sollen. Somit war es etwas schwierig. Außerdem hatte das Navi den kürzesten Weg dorthin ausgewählt und der ging mitten über ein riesiges Kirchengelände. Ich hielt erstmal am Tor an und fragte ob es richtig sein kann, dass die Straße hier über das Gelände führt. Die Antwort lautete ja, sie können hier durchfahren. Das tat ich dann auch und mußte drüben auf der anderen Seite dann suchen. Ich bin dann gleich noch einkaufen gefahren. Gestern hatte ich noch ein riesiges Abendessen, so taten es heute ein paar Brötchen und etwas Salami. Die Unterkunft ist recht neu und sehr preiswert. Ich zahle umgerechnet ca. 17,-€ mit Früstück, dass geht absolut in Ordnung. Morgen habe ich dann noch knappe 290 Kilometer bis zu meiner Unterkunft in Rio de Janeiro. Ich bin auf Rio gespannt wie ein Flitzebogen, wie man so schön sagt. Auf den Trubel mit dem Karneval kann ich gut verzichten,  aber die Christus Statue und den Zuckerhut einmal in echt sehen, dass ist schon toll. Ich werde berichten. 


Zuckerhüte

Wenn man hier von der Hauptstraße abfährt sieht es meistens so aus. Wie gestern schon beschrieben, absolute Schmierseife.
Schöne blühende Bäume in einer Stadt.
Mein kleiner Rennwagen.

Und solche Bilder gibt es auch noch!
Von oben sah es so aus als wenn man in einen grünen Tunnel fährt.
Das waren Kurven!!!!!
Eine grandiose Landschaft, einfach schön.
Er hat alles gegeben!
Der Hauptbahnhof von Cocheira Paulista!
Hier ist der letzte Zug schon lange abgefahren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.