12.09.2021 Von La Matre nach Saint Claude links vom Genfer See

Von heute an geht es wieder Richtung Heimat. Als Tagesziel haben wir uns Saint Claude ausgesucht, es liegt links vom Genfer See auf dessen Höhe. Die Straßen sind wieder ein Traum, das Wetter ist fantastisch und wir freuen uns diese Tour gefahren zu sein. In Navi haben wir eigentlich eine Strecke um Grenoble herum eingegeben. Irgendwie landen wir aber doch in Vororten davon. Es zieht sich unheimlich lang hin bis wir endlich durch diesen innerstädtischen Bereich durch sind. Zum Glück ist Sonntag und der normale Verkehr ist nicht unterwegs. Wir fahren bestimmt 5 km nur von Ampel zu Ampel, immer so 200-300m, es ist zum verrückt werden. Unter den Helmen wir es langsam richtig unangenehm. Schließlich haben wir es aber doch geschafft und sind nach einem langen Fahrtag endlich an der Unterkunft angekommen. Der erste Eindruck ist nicht sehr schön. Das Zimmer selbst ist in Ordnung. Ich hatte bei der Buchung nur überlesen, dass das Hotelrestaurant am Sonntag geschlossen ist. Und zu unserem Glück hatten auch alle anderen Restaurants im Ort geschlossen. Nur ein Dönerimbiss hatte geöffnet, der uns aber überhaupt nicht zusagte. Schließlich fanden wir noch einen Pizzadienst. Ja Pizzadienst, ohne Sitzmöglichkeiten, dort bestellten wir uns wieder Pizza und aßen diese auf der Terrasse eines geschlossenen Restaurants, direkt neben an. Danach gab es zum Glück noch einige Biere um den Frust der abendlichen Verpflegung runter zu spülen. 

Fotos gibt es heute keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.