10.12.2015 Gobernador Gregores nach Los Antiguos

Heute haben wir ca. 420 km geschafft und sind tatsächlich am See angekommen. Der Wind war wieder grauenvoll und hat uns allen wirklich zu schaffen gemacht. Dadurch, dass er gelegentlich gedreht hat konnten wir die Reifen wenigsten von allen Seiten durch die Schräglage abfahren.  Die Strecke als solches war nicht sonderlich aufregend. Wir haben letzte eine nette Carbana, ein sogenanntes Nurdachhaus genommen. Den Preis hat Kudret nochmal verhandelt, so daß wir obwohl das Häuschen nur für -5-ausgelegt war es trotzdem für -6- Leute bekommen haben. Jörg und ich waren noch einkaufen und haben leider die Tomatensoße für die Nudeln vergessen. Wir haben aber eine Paprika, eine Zwiebel und 300g Fleisch (durch den Wolf gedreht) gekauft. So wurden die Nudeln gekocht und anschließend das Hack angebraten und dann mit der Paprika und den Zwiebel angebraten, danach die Nudeln dazu und oben drauf noch Käse. Es hat sehr lecker geschmeckt und alle waren zufrieden. Unsere drei die hinter uns her gefahren sind haben sich auch noch per Message gemeldet und waren nur noch 50 km hinter uns. Die Jungs müssen einen Höllenritt vollbracht haben, Hut ab. Morgen wollen wir uns mit ihnen in Los Antiguos treffen.

 Los Antiguos1 Los Antiguos2 Los Antiguos3 Los Antiguos4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.