08.04.2018 Von Katerini nach Mouresi

Frühstück gab es heute draußen auf dem Balkon! Es war zwar recht frisch aber wir waren tapfer. Der Ausblick direkt auf den Olymp war nicht zu toppen. Die Sonne hat uns den ganzen Tag begleitet, 18° bis 26° C einfach super. Im Moment explodiert hier unten die Natur förmlich, alles erscheint im neuen Grün und viele Bäume blühen bereits. Es war außerdem der erste Tag ohne Autobahn. Somit wurden uns dafür Kurven ohne Ende geboten. Es ging bis auf 1830 m Höhe hoch und kurz vor dem Tagesziel oben auf dem Berg lag sogar links und rechts noch Schnee im Graben. Die Aussicht von hier mit 1710 m war grandios. Die Navis hatten uns kurz zuvor etwas in die falsche Richtung geschickt. So drehte Ulli um als der Weg zu schlecht wurde. Arno und ich hatten Hoffnung weiter durchs Gelände zu kommen. aber auch für uns war 800 m später die Offroadtour am Ende. Ein hoher Zaun hinderte uns am Weiterkommen. So drehten auch wir um. Gestern bekamen wir drei Eier und etwas Gebäck an der Unterkunft, ohne es zu verstehen. Heute wurde überall gegrillt und ich sagte schon, es muß etwas besonderes sein heute. Nachdem wir wieder durch einen Ort mit vielen feiern gekommen sind, schaute ich im Netz nach. Heute ist hier das Orthodoxe Osterfest. Manchmal fällt es mit unserem zusammen und manchmal nicht. Unser Osterfest wird nach dem Gregorianischen Kalender  und das hier nach dem Julianischen Kalender berechnet, so entsteht die unterschiedliche Zeit. Zu unserer Unterkunft ging es wie vorhin schon berichtet von 1710 m bis auf Meeereshöhe in grandiosen Kurven bergab. da hier heute Ostern ist, gab es auch für uns im Restaurant Lamm vom Grill mit griechischem Salat, sehr schmackhaft. Ein kurvenreicher Tag geht zu Ende!

Der Olymp











Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.